Lions Club Werne in Westfalen - so heißt der zweite Lions Club der Lippestadt. Seine Gründung am Donnerstagabend wurde vom bestehenden Lions Club Werne an der Lippe unterstützt. Einzugsbereich des Clubs ist etwa der Nordkreis Unna mit Werne, Lünen, Selm und Cappenberg.

Thomas Lohmann führt neuen Lions Club

Für Werne, Lünen, Selm, Cappenberg - Ein Drittel der Mitglieder weiblich

In der Gründungsversammlung in der Gaststätte Wittenbrinks Hof wählten die 24 neuen Lions Thomas Lohmann zu Ihrem Präsidenten. Vizepräsidentin wurde Marina Peplow-Taube aus Werne, Schatzmeister Jüregen Skok, Lünen Sekretär Dr. Armin Gaul aus Selm. Erste Acitivity-Beauftragte des neuen Clubs wurde Viola Löchter aus Lünen.

Die Neugründung wurde von dem bestehenden Club aus zwei Hauptgründen aktiv betrieben: Es gibt mehr potentielle Lions-Freunde in der Stadt, als ein einzelner Club aufnehmen kann. Und in dem neuen Club sollen auch Damen eine Heimat finden.

Der bestehende Lions Club hatte vor einiger Zeit beschlossen, die seit 20 Jahren gewachsenen Strukturen beizubehalten. Thomas Lohmann freut sich darüber, dass gleich zu Beginn schon ein Drittel aller Mitglieder Damen sind.

Ein weiteres Merkmal des Clubs Werne in Westfalen ist die Jugend der neuen Mitglieder. Gerade junge Damen waren es, die bisher engagiert in der Jugendorganisation, den Leo-Clubs, mitgewirkt hatten. Sie werden jetzt die jüngsten Lions-Mitglieder in Werne sein.

Carl Reckers, Präsident des Patenclubs Werne an der Lippe, bot in seiner Begrüßung Unterstützung und Zusammenarbeit an: "Ich freue mich darauf, dass sich in Werne eine größere Zahl von Lions-Freunden engagieren wollen."

"Die allgemeinen Ziele der Lions - Völkerverständigung, Toleranz, Förderung der Jugend, soziales Engagement - gelten natürlich auch bei uns." so Lohmann. Dennoch werde es jetzt ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, einzelne unterstützenswerte Projekte und Aktionen zu identifizieren und die konkrete Arbeit zu organisieren.

Die beiden Werner Clubs bringen es zusammen jetzt auf 59 Mitglieder - zu den 35 "alten" kommen nun 24 "neue" hinzu.

Lions Club International ist mit 1,4 Millionen Mitgliedern in 187 Staaten der Erde vertreten. Als größte Serviceorganisation der Welt ist Lions auch eine der größten Nichtregierungsorganisationen und offiziell den Vereinten Nationen angeschlossen. Oberstes Ziel ist es, "Den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt zu wecken und zu erhalten".

Übrigens: Lions haben wenig mit Löwen gemeinsam, auch wenn ein doppelter Löwenkopf das Symbol der Vereinigung ist. Lions ist eine Abkürzung der englischen Begriffe "Liberty, Intelligence, Our Nations Safety". Die schlichte Deutung der deutschen Lions: "Leben ist ohne Nächstenliebe sinnlos".

Gruendung.850x2000
Die Mitglieder des Lions Clubs Werne in Westfalen wählten in der Gründungsversammlung Thomas Lohmann (stehend, 2. v.r.) als Präsidenten. Carl Reckers (stehend, r.) überbrachte die Glückwünsche des Patenclubs Werne an der Lippe.