Die Grundlage für eine Suchterkrankung wird schon in der Kindheit gelegt. Deshalb beteiligt sich die Ludgerischule an dem Programm „Klasse 2000“ zur Gesundheitsförderung und Suchtvorbeugung.

Sucht schon bei Kindern vorbeugen

Ruhr Nachrichten Selm - 05. 06. 2004

**SELM - * Die Grundlage für eine Suchterkrankung wird schon in der Kindheit gelegt. Deshalb beteiligt sich die Ludgerischule an dem Programm „Klasse 2000“ zur Gesundheitsförderung und Suchtvorbeugung. Es begleitet die Kinder durch die gesamte Grundschulzeit. In bis zu zwölf Unterrichtseinheiten pro Schuljahr werden die Kinder von Lehrerinnen und Gesundheitsförderern betreut.

Idee und Konzept wurden 1991 am Klinikum Nürnberg entwickelt. Inzwischen ist „Klasse 2000“ das größte Grundschulprogramm dieser Art.

„Klasse 2000“ arbeitet nicht mit dem erhobenen Zeigefinger. Stattdessen werden Übungen zur Körperwahrnehmung gemacht, die eine positive Einstellung der Kinder zu ihrem Körper fördern sollen. Durch Stärkung des Selbstwertgefühls und der Ausbildung sozialer Kompetenz sollen Kinder in die Lage versetzt werden, dem Gruppendruck zu widerstehen.

An der Ludgerischule konnte dank der Patenschaft durch den Lions Club Werne und durch ein Selmer Unternehmen bisher drei Klassen an dem Projekt teilnehmen.

Wünschenswert wäre die Teilnahme aller Grundschulklassen, dafür werden aber Sponsoren gesucht.