Doktor Teddy arbeitet seit Mittwoch beim Rettungsdienst in Werne! Der Kuschel-Kollege der Deutschen Teddy-Stiftung unterstützt die menschlichen Retter bei Einsätzen mit Kindern.

Im Rettungsdienst Werne hatte man mit Kuscheltieren als Tränen-Trockner für Kinder schon vor einiger Zeit gute Erfahrungen gemacht, doch irgendwann waren alle verteilt und es gab zunächst keinen Nachschub. Der Förderverein des Lions Clubs Werne in Westfalen machte der bärenlosen Zeit nun ein Ende und übernahm mit einer Spende die Patenschaft für 275 Tröster-Teddys. Marco Schulze-Beckinghausen, Präsident des Lions Clubs Werne in Westfalen und Michael Zurhorst, der Vorsitzende des Lions-Fördervereins übergaben mit Daniel Magalski, Botschafter der Deutschen Teddy-Stiftung, die Bären-Spende am Mittwoch in der Rettungswache Werne. Wachen-Leiter Hartmut Kröger und sein Team freuen sich, dass nun wieder Kuscheltiere mit an Bord der beiden Rettungswagen und des Notarzteinsatzfahrzeugs sind und hoffen, dass der Vorrat lange reicht: Die Bären der Deutschen Teddy-Stiftung sind zwar wirklich niedlich, am besten ist es aber, wenn die Doktor Teddy und seine menschlichen Kollegen erst gar nicht zu Einsätzen mit Kindern ausrücken müssen. (Author: Daniel Magalski)

20180905.850x2000
Freuen sich über die bärenstarke Spende: (v.l.) Hartmut Kröger, Leiter der Rettungswache Werne, Michael Zurhorst vom Förderverein des Lion-Clubs, Daniel Magalski (Mitte), Botschafter der Deutschen Teddy-Stiftung, Marco Schulze-Beckinghausen, Präsident des Lions Clubs Werne in Westfalen und Notfallsanitäter Thomas Dißel bei der Übergabe der Teddys.
Wa20180906.850x2000 Rn20180906.850x2000